Direkt zum Inhalt

Noch 10 Gastfamilien gesucht

Für zehn amerikanische Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) sucht der Bundestagsabgeordnete Dirk Heidenblut noch Gastfamilien.

„Jede Familie, die offen und bereit ist, sich mit Toleranz, Neugier und Humor auf ein neues „Familienmitglied auf Zeit“ einzulassen, und eine Jugendliche oder einen Jugendlichen aus den USA ab dem 2. September aufnehmen möchte, ist herzlich aufgerufen, sich an die Austauschorganisation Experiment e.V. zu wenden“, wirbt Dirk Heidenblut für das PPP.

Ob Paare mit Kindern oder ohne, Patchwork-Familien oder Alleinerziehende, wer Interesse hat, kann sich bei Matthias Lichan entweder telefonisch unter 0228/95722-21 oder per E-Mail unter lichan@experiment-ev.de melden.

Das Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses bietet 750 Jugendlichen aus Deutschland und den USA bereits zum 35. Male die Möglichkeit, zehn Monate in dem jeweils anderen Land zu leben.

„Mitte August werde ich die „Heimkehrerin“ des Programmjahrs 2016/2017 in Essen willkommen heißen. Ich bin schon sehr gespannt, was Anna über ihre Zeit in den USA berichten wird und welche Erfahrungen sie gemacht hat“, freut sich der SPD-Bundestagsabgeordnete. „Bisher waren ihre Rückmeldungen positiv.“

Damit der Aufenthalt in Deutschland auch für die amerikanischen Stipendiatinnen und Stipendiaten ein unvergessliches Erlebnis wird und sie sich hier bei uns zu Hause fühlen können, hofft Dirk Heidenblut auf die Unterstützung vieler gastfreundlicher Familien aus Essen.