Direkt zum Inhalt

Wiederinbetriebnahme der Doppelrotormühlen an der Joachimstraße verhindern

Aufstellung eines Bebauungsplans ermöglicht höherwertige Gewerbenutzung

Der Ausschuss für Stadtentwicklung Stadtplanung hat in seiner letzten Sitzung die Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Bereich Joachimstraße/Rotthauser Straße beschlossen. Ziel ist es, die Wiederinbetriebnahme der Anlagen des Recyclingbetriebes zu verhindern und eine - für die Bürgerinnen und Bürger der umliegenden Stadtteile - verträglichere Nutzung des Areals voranzutreiben.

„Wir sind froh, dass die Quelle der PCB-Belastung verschwunden ist. Der Standort war für einen Recyclingbetrieb nie optimal und wird dies auch in Zukunft nicht sein. Eine Wiederinbetriebnahme der Doppelrotormühlen an der Joachimstraße ist daher in jedem Falle zu verhindern“, erklärt der Krayer SPD-Ratsherr Manfred Tepperis.

„Die SPD-Fraktion dankt der Planungsverwaltung für die kurzfristige Vorlage des Beschlusses zur Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Bereich Joachimstraße/Rotthauser Straße, der die Ansiedlung höherwertigen Gewerbes ermöglichen soll. Davon profitieren die Anwohnerinnen und Anwohner der umliegenden Wohngebiete und Stadtteile“, ist sich Peter Dinkelmann, planungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, sicher.